Referenzen

HWS Rajacher Bach

Projekt HWS Rajacher Bach
Projektbeschreibung Im Zuge der Optimierung der Hochwasserschutzmaßnahmen an den Regenrückhaltebecken direkt an der Landstraße B83 wurde diese mittels einem Rohrvortrieb unterquert. Angewandt wurde das Teilschnittverfahren im Durchmesser 2000 mit Stahlbetonvortriebsrohren. Die Vortriebsstrecke erstreckt sich auf ca. 30m.
Auftraggeber SWIETELSKY Baugesellschaft m.b.H.
Zweigniederlassung Kärnten/Osttirol
Josef-Sablatnig-Straße 251
9020 Klagenfurt am Wörthersee
Bauleiter Ing. Manuel Brunner
Partieführer Böhm Henry
Maschinist Vogel Daniel
Bauzeit 11/2018- 12/2018
Haltung 1
Technologie:Teilschnitt
Länge:30 m
Nennquerschnitt:DN 2000 mm
Trasseninformation:Linearer Vortrieb
Verwendungszweck:Schutzrohr
Rohrmaterial:Stahlbeton
Grundwasser:nein